Das auf Luma und Chrominaz ausgelegte YUV

YUV

Dieses Farbmodell nutzt zwei Komponenten zur Darstellung der Farbinformation, die Luma (Lichtstärke pro Fläche) und die Chrominanz/Farbanteil (chroma) (letztere besteht ebenfalls aus zwei Komponenten). Bei der Entwicklung des Farbfernsehens (PAL) stieß man auf die Schwierigkeit zum Schwarz-Weiß-Signal die Farbinformation zu übertragen, ohne die zur Verfügung stehende Übertragungsbandbreite erhöhen zu müssen, damit die Abwärtskompatibilität mit älteren Schwarz-Weiß-Fernsehgeräten gewährleistet blieb. Aus dem YUV-Farbmodell der analogen Fernsehtechnik wurde das YCbCr-Farbmodell entwickelt, das bei den meisten Arten der digitalen Bild- und Videokompression eingesetzt wird. (Es wird häufig und fälschlicherweise in diesem Zusammenhang auch vom YUV-Farbmodell gesprochen). Der U-Kanal des YUV-Systems kodiert die Abweichung in Richtung Blau, der V-Kanal in Richtung Rot. Das Diagramm lässt erkennen, daß die Abweichung von Unbunt zu Blau der negativen Abweichung von Unbunt zu Gelb entspricht, das U-Signal zeigt demnach die Blau-Gelb-Balance an. Analog dazu zeigt das V-Signal die Cyan-Rot-Balance an.