MUNSELL Farbsystem

Von Sylvia Goergen

Albert Henry Munsell entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts ein Farbsystem auf wissenschaftlicher Grundlage. Er bestimmte Farben nach den messbaren Eigenschaften Farbton, Helligkeit und Sättigung und ordnete sie entsprechend dreidimensional an. Das MUNSELL Farbsystem bildete die Grundlage für die heutige Farbmetrik. Es ist nicht das älteste, aber das älteste noch verwendete Farbsystem. 1905 erschien die Publikation ?A Color Notation?, in der das System beschrieben ist. 1915 erschien der erste Farbatlas, der den dreidimensionalen Farbraum aus verschiedenen Perspektiven zeigt. Alle Farbmuster wurden mit lichtechten Pigmenten hergestellt, damit ein Einsatz der Farben in vielen Branchen gewährleistet war. Diese Anforderung an das Farbsystem hat Albert H. Munell ausdrücklich so formuliert und war damit der Wegbereiter für die modernen Farbsysteme.

Albert Henry Munsell wird in fast allen Publikationen als Künstler bezeichnet, doch er war genauso auch Wissenschaftler. 1901 reichte er ein Patent für ein Photometer ein, welches er in den darauf folgenden Jahren weiter entwickelte und erfolgreich für Farbmessungen einsetzte. Die erhaltenen Tagebücher dokumentieren seine Forschungen auf dem Gebiet der Farbe von 1899 bis zu seinem Tod im Jahr 1918.

Farbatlas MUNSELL Book of Color (Foto: Torso-Verlag)