Die berühmte Farblehre nach Itten und der Farbkreis

Er entwickelte einen 12 - teiligen Farbkreis aus den Farben der ersten Ordnung: Gelb, Rot und Blau. Diese setzte er so in ein gleichseitiges Dreieck, dass Gelb oben, Rot unten rechts und Blau unten links steht. Das Dreieck war einem Kreis eingeschrieben, in welchem er ein Sechseck entwickelte. In die Restdreiecke gab er die drei Mischfarben, gebildet aus je zwei Farben erster Ordnung. So erhielt er die Farben zweiter Ordnung: Gelb + Rot = Orange, Gelb + Blau = Grün und Rot + Blau = Violett.

Farbkreis-Itten

Er zog nun ein eine zweite Kreislinie, so dass ein Kreisband entstand, welches er in 12 gleiche Sektoren unterteilte. In die entsprechenden Sektoren trug er die Farben erster und zweiter Ordnung ein, so dass zwischen zwei Sektoren immer ein leerer blieb. In diesen ergänzte er dann die Farben dritter Ordnung, die aus der Mischung einer Farbe der ersten Ordnung und einer der zweiten Ordnung entstanden.

So erhielt er: Gelb + Orange = Gelborange, Rot + Orange = Rotorange, Rot + Violett = Rotviolett, Blau + Violett = Blauviolett, Blau + Grün = Blaugrün und Gelb + Grün = Gelbgrün. Dadurch belegt jede Farbe ihren unverwechselbaren Platz in Ittens Farbkreis. Die Farben folgen sich sowohl in der Ordnung des Regenbogens als auch des Spektralfarbbandes.