Hier erfahren Sie, welche Bedeutungen den jeweiligen Farben im chinesischen Raum zukommen

Das Farbverständnis der Chinesen

Das Chinesische Farbverständnis ist abweichend vom Europäischen.
So gab es bereits 300 v.Chr. Farbzuordnungen für Jahreszeiten, innere menschliche Organe, zyklische Tagesabläufe oder gar Windrichtungen. Selbst heutzutage haben Farben für Chinesen physischen und psychischen Charakter, zu erkennen z.B an den Wortzuordungen für Begräbnis
?weißer Anlaß? oder ?

  1. rot:

Glück, Wärme/Feuer, Ruhm, Kraft
(Farbe des Lebens, beliebteste Farbe, höchste Yang-Farbe, für glückliche/freudige Anlässe verwendet)

  1. orange:

Macht, glückverheißend
(dient zur Bekräftigung der Geselligkeit und als konstruktive Energie)

  1. gelb/gold:

Macht, Toleranz, Geduld, Weisheit
(zuvorkommende Farbe, die dem Yanggehalt von Rot ähnelt, (Gelb war damals die Farbe des Kaisers und durfte nicht von normalen Bürgern verwendet werden (z.B. als Kleidung), daher die mehrheitliche Verwendung von Rot, welches dadurch ebenfalls Glückscharakter bekam)

  1. grün:

Ruhe, Frische, Hoffung
(dient zur Sorgenlinderung, fördert die Heilung und das Wachstum. Konträr dazu wirkt Smaragdgrün anregend und lebendig)

  1. blau/indigo:

Ruhe, Frische, Hoffung
Spiritualität, Umsicht, Sorgfalt, Glaube, Treue
(sorgt für Harmonie, beruhigt, steht für Frühling (Wachstum) und Hoffnung aber auch für Kühle und Trauer)

  1. hellblau:

(anregende Energie mit beruhigender Wirkung)

  1. blaugrün/türkis:

(Eine Atmosphäre geprägt von Lebhaftigkeit und Entspannung stellt diese, dem Yin-Bereich angehörige Farbe dar)

  1. braun:

Schwere, Stabilität, Tiefe, Herbst, Eleganz
(Gibt den Fluß der Zeit an, unterstützt eine ruhige Atmosphäre frei von Leidenschaft, sorgt für zusätzliche Lähmung von bedächtigen Personen)

  1. hellbraun:

(steht für einen (erfolgreichen) Neubeginn)

  1. pfirsich/apricot:

Trennung, Liebe, Attraktivität
(bei Alleinstehenden: Attraktivität und Liebe, ansonsten Trennung (Außeinandersetzung, aufgehellt/blaß ist diese Farbe Sinnbild der Erdenergie (auch der Mittelpunkt))

  1. purpur:

(eine Farbe für die Mathematik, Viosionäre, Philosophen, Träumer, Spiritualität und Wahrheit, ist glücksbringend, hat einen höheren Stellenwert als Blau)

  1. violett:

(nah dem Element Feuer zuzuordnen und verheißt Leidenschaft)

  1. lavendel:

(stimulierende, doch milde Atmosphäre, da zu schwach/blaß für eine Verbindung mit starken Gefühlen)

  1. rosa:

Liebe, Verliebtheit, Freude, reine Gefühle und Glück
(eine heilende Farbe, die gleichzeitig tröstend und wärmend wirkt, symbolisiert Romantik und Liebe)

  1. weiss:

(Farbe der Trauer (im Gegensatz zur geläufigen Reinheit und Unschuld Symbolik))

  1. schwarz:

Macht, Geld, düstere Stimmung, Hoffnungslosigkeit
(für uns üblich: Farbe der Trauer)

  1. grau:

Enttäuschung, Hoffnungslosigkeit, Gleichgewicht, Auflösung von Konflikten
(Angst und Depressionen werden dieser Farbe zugeordnet, zudem ein starker formaler Charakter. Zeigt die ?Vermählung? von Schwarz und Weiß an.)

  1. silber:

(wird als Symbol für den Westen und Nordwesten verstanden und mit Silber kombiniert als günstig angesehen)