Produktgestaltung bezüglich Farben und Formen

Farben in der Werbung

Zwar ist die Qualität eines Produktes immer noch entscheidend, aber es kommt auch auf die äußeren Werte an.
Denn Farben und Formen beeinflussen das Kaufverhalten von Menschen und das nicht in unerheblichem Maße. Denn wir Menschen denken nicht immer rational und lassen uns von Gefühlen und Emotionen leiten. Diese wirken auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar, doch man kann sie analytisch definieren.
Ein Mensch geht ihn einen Laden und sieht ein Produkt, doch er sieht es nicht nur, er hört auch die Umgebung und will es anfassen. Dieser Prozess geschieht in extrem kurzer Zeit (wir bekommen gar nichts davon mit), den man in drei Teilprozesse einteilen kann.

  • die Auswahlphase

    jeder Mensch sondiert was ihn liegt und was nicht.
  • die synthetische Phase

    hier entscheidet man, was das Produkt bringt und wie einfach (bequem) es ist.
  • die analytische Phase

    hier kommen alle Faktoren zusammen. Auch der Preis ist hier entscheidend. Die Person wägt alle Vor- und Nachteile ab und entscheidet schließlich.

Das Individuum entscheidet jedoch nicht alleine über den Kauf. Vielmehr wird der Mensch ständig von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Etwa die regionale oder geografische Lage, auch klimatische/licht Verhältnisse spielen eine Rolle. Auch Eigenschaften wie Alter, Geschlecht, psychologische Verfassung, das Lebensgefühl, Ethnologie, Tradition, Religion, Geschichte, Politik, Wirtschaft und die Gesellschaft spielen zudem eine Rolle.

Die Fantadose sieht z.B. in südlichen Regionen anders aus als im Norden. In Spanien werden beispielsweise kräftigere Farben verwendet als in Finnland, wo die Dose eher trüber gefärbt ist.

Diese visuelle Wahrnehmung wird oft mit Wahrnehmungsformen, wie z.B. dem Geruchssinn verknüpft. (wenn man eine Farbe sieht, denkt man oft an einen Geruch. Rot = Erdbeere = süß)

Wir können also folgende Quintessenz ziehen: Eine Verpackung sollte möglichst alle Wahrnehmungsformen ansprechen und das auf eine Weise, in der sich einzelnen Bereiche gegenseitig unterstützen und so den Inhalt des Produktes wiederspiegeln.